Baked Oatmeal Rezept mit Himbeeren

Mai 27, 2019Melanie

Baked Oats sind die perfekte Abwechslung zum Frühstück. Baked Oatmeal ist nicht umsonst zu einem großen Foodtrend geworden, denn es ist ein richtiges Power-Frühstück. Es ist nicht nur super einfach gemacht, sondern auch lecker, gesund und sehr sättigend. Der Haferflockenauflauf ist auch für Meal Prep geeignet. Zusätzlich kannst Du das Oatmeal nach dem Backen in Riegel schneiden und ganz einfach zum Mitnehmen genießen!

Baked Oatmeal

Baked Oats – Der Trend zum Frühstück

Baked Oats ist zu einem großen Trend geworden. Das ist kein Wunder, denn Du benötigst nur wenige Zutaten, um dieses Trend Food herzustellen. Zusätzlich ist der Auflauf gehaltvoll, lecker und dadurch der perfekte Start in den Tag. Das Rezept ist aber nicht nur zum Frühstück geeignet, sondern auch als Snack. Es ist übrigens mein absoluter Favorit zum Frühstück!

Außerdem funktioniert das Rezept so gut ohne Ei oder jegliche Milchprodukte. Es ist sehr einfach glutenfrei herzustellen. Für die glutenfreie Version musst Du nur darauf achten, dass Du zu glutenfreien Haferflocken greifst!

Übrigens, wenn mich der Heißhunger nach Schokolade überkommt, dann bereite ich mir häufig das Baked Oatmeal mit Banane mit Schoko Drops zu. Oder bereite die Baked Oats – Schoko Bananenbrot Style zu. So kann ich schnell zu einem gesunden und leckeren Snack greifen, anstatt zu Fertigprodukten.

Baked Oatmeal – Wenige Zutaten

Das Baked Oatmeal ist mit nur wenigen Zutaten so einfach und schnell herzustellen. Außerdem kannst Du das Oatmeal je nach Belieben herstellen. Ich stelle Dir hier einige Varianten vor, wie Du Baked Oats ganz einfach umwandeln kannst.

Du benötigst folgende Zutaten:

  • Haferflocken – Ich bevorzuge feine Haferflocken, aber Du könntest für mehr Biss kernige Haferflocken benutzen. Außerdem kann man beides miteinander vermischen oder alternativ zu Hirseflocken greifen. Hirseflocken sind besonders nährstoffhaltig. Deshalb vermische ich ab und zu feine Haferflocken mit ungefähr 50 gr Hirseflocken.

  • Pflanzliche Milch – Für das Rezept benötigst du eine pflanzliche Milch. Ich liebe es Hafermilch zu verwenden. Natürlich kannst Du auch eine andere pflanzliche Milch benutzen.

  • Süßungsmittel – Am besten benutzt Du ein Sirup für das Rezept, wie zum Beispiel Agavendicksaft, Ahornsirup oder Dattelsirup.

  • Früchte – In dem Rezept verwende ich Himbeeren. Hier kannst Du aber auch kreativ werden. Baked Oats funktionieren aber auch sehr gut mit Beeren generell, Kirschen, Pflaumen, Äpfel oder Bananen.

  • Gewürze – Zimt, Vanille, etwas Ingwer oder Kurkuma passen gut in das Baked Oatmeal.

  • Nüsse – Nüsse machen die Baked Oats noch gehaltvoller und zusätzlich sättigen Nüsse nachhaltig. Anstatt zerkleinerte Nüsse, könntest Du 1 EL Nussmus dazu geben.

  • SamenChia-, Lein- oder Hanfsamen sind gesund und machen den Teig etwas fester.

Weitere Zutaten: Kokosraspeln, Kokosöl. Du könntest aber auch Schokopulver oder Schoko Drops hinzugeben.

Baked Oatmeal Bars

Wie bereitet man Baked Oats zu?

Welche Küchenutensilien benötigst Du: 1 Auflaufform, 1 Rührschüssel, 1 Löffel oder Schneebesen zum Umrühren. Falls Du Nüsse zerkleinern möchtest: 1 Zerkleinerer.

Dieses Frühstück ist unglaublich schnell zubereitet. Ihr benötigt nur die Grundzutaten für ein Oatmeal. Ich habe euch bereits mein Lieblings Oatmeal Rezept vorgestellt, falls ihr noch gar nicht wisst, wie man ein Oatmeal überhaupt zubereitet. Natürlich ist die Konsistenz nicht dieselbe. Dadurch, dass das Oatmeal gebacken wird, bekommt es eine puddingartige Konsistenz. Sehr lecker!

Die Grundzutaten bestehen also aus Haferflocken (Ich benutze am liebsten die zarte Variante oder mische diese mit den kernigen Flocken), Hafermilch und Kokosöl. Nun kannst du dein Baked Oatmeal so zusammensetzen, wie es dir am besten schmeckt. Ich habe noch hinzugefügt: Zimt, Kokosraspeln, Agavensirup, Himbeeren, Vanille Extrakt, Zimt sowie Ingwer.

Sobald ihr alle Zutaten zusammen gemischt habt, kommt alles zusammen in eine Auflaufform und dann gehts nur noch ab in den Backofen für ein paar Minuten.

Dieses Rezept kommt komplett ohne Eier und Milch aus. Ihr könnt dieses Oatmeal auch einfach glutenfrei machen, in dem ihr glutenfreie Haferflocken benutzt. Es ist wirklich absolut einfach zu machen und dazu ist es auch noch gesund!

Tipp: Ihr könnt euer Baked Oatmeal auch in Quadrate schneiden und einfach unterwegs essen bzw. als Frühstück auf die Arbeit mitnehmen oder als gesunden Snack für zwischendurch nutzen.

Aufbewahrung

Das Baked Oatmeal hält, in einem luftdichten Behälter, bis zu 3 Tage im Kühlschrank.

Baked Oatmeal – Gesund und Lecker

Ich finde es toll, dass man so viele unterschiedliche gesunde Varianten machen kann. Einerseits könnt ihr dieses Baked Oatmeal Rezept auf der Basis von Bananen zubereiten, oder andererseits Nüsse sowie Apfelmus benutzen. Apfelmus und auch Bananen binden die Zutaten, dass heißt, ihr könnt diese auch gut als Eiersatz einsetzen.

Warum ist das Rezept so gesund? Haferflocken sind sehr gesund und gut für den Darm. Sie enthalten viele Ballaststoffe, Mineralstoffe (besonders Eisen, Zink und Magnesium) und auch Vitamine (besonders B1- und B6). Außerdem enthält dieses Rezept keinen raffinierten Zucker.

Baked Oatmeal Rezept mit Himbeeren

Dieses gebackene Oatmeal ist

  • vegan
  • gesund
  • schnell zubereitet
  • perfekt zum Frühstück
  • ohne raffinierten Zucker
  • günstig
  • sättigend

Weitere leckere und gesunde pflanzliche Snackideen:

Wie gefällt dir das Rezept?

Ich würde mich sehr über dein Feedback freuen! Wenn du dieses Baked Oatmeal mit Himbeeren Rezept ausprobierst, dann hinterlasse mir doch gerne ein Kommentar mit einer ⭐️ Bewertung. Bist du bei Instagram oder Facebook aktiv? Wenn du ein Bild von dem Rezept postest, dann verlinke mich unbedingt mit @plantiful.heart, damit ich deine Kreation auch sehen kann!

Baked Oatmeal Mini

Baked Oatmeal mit Himbeeren

Baked Oats sind die perfekte Abwechslung zum Frühstück. Baked Oatmeal ist nicht umsonst zu einem großen Foodtrend geworden, denn es ist ein richtiges Power Frühstück. Es ist nicht nur super einfach gemacht, sondern auch lecker, gesund und sehr sättigend. Der Haferflockenauflauf ist auch für Meal Prep geeignet. Zusätzlich kannst Du das Oatmeal nach dem Backen in Riegel schneiden und ganz einfach zum Mitnehmen genießen! 
5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Frühstück, nachtisch, Snack
Land & Region: Amerika
Keyword: Baked Oatmeal, Himbeer Oatmeal, Himbeeren, Oatmeal
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 4 Personen
Autor: Melanie

Zutaten

Anleitungen

  • Vermische Haferflocken, Kokosraspeln, Cashewkerne, Leinsamen, Zimt und Ingwer zusammen in einer Schüssel.
  • Danach füge die Hafermilch, das geschmolzene Kokosöl und Agavensirup hinzu. Geb die Himbeeren dazu und mische alles gut durch.
  • Verteile den Hafermix in einer Auflaufform.
  • Backe das Oatmeal ungefähr für 20 Minuten im Backofen (bis es goldbraun ist).
  • Genieße die Baked Oats direkt warm aus dem Backofen oder lasse das Oatmeal etwas abkühlend, damit es fester wird. Somit kannst du das Baked Oatmeal ganz einfach in Riegel schneiden und to-go mitnehmen!

Nutrition

Serving: 1Portion | Calories: 148kcal | Carbohydrates: 24g | Protein: 3g | Fat: 5g | Saturated Fat: 3g | Sodium: 34mg | Potassium: 127mg | Fiber: 4g | Sugar: 15g | Vitamin A: 141IU | Vitamin C: 8mg | Calcium: 105mg | Iron: 1mg
Hast du das Rezept ausprobiert?Erwähne @plantiful.heart oder benutze den Hashtag #plantifulheart!

BEI PINTEREST FINDEST DU MICH UNTER PLANTIFULHEART. FALLS DIR DAS REZEPT GEFÄLLT, DANN PINNE GERNE FOLGENDES BILD:

Baked Oatmeal Rezept mit Himbeeren

*Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links ein Produkt bestellst, dann erhalte ich eine kleine ProvisionNatürlich entstehen dir dadurch keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, die mir persönlich gefallen und die ich auch selber verwende.

Verpasse kein einziges Rezept mehr!

Abonniere den Newsletter und erhalte ein kostenloses E-Book mit über 15 süßen Rezepten.

12 Comments

  • Martina

    Januar 15, 2020 at 8:26 pm

    5 stars
    Mmhhhh…. so so lecker! Danke für deine tollen Rezepte 🙂

    1. Melanie

      Januar 16, 2020 at 10:24 am

      Vielen Dank für deinen Kommentar! Freut mich sehr, dass sie dir gefallen ?

      1. Nadine

        März 23, 2022 at 5:35 pm

        Ich habe das Rezept grade ausprobiert und ich bin hin und weg- das leckerste, was ich seit langem gegessen habe!
        Ich habe die Hälfte der Himbeeren durch Heidelbeeren ersetzt und statt Agavensirup (50gr) Datteln genommen – das nächste mal tut es auch weniger 😉
        Liiiieben Dank für dieses tolle Rezept!

        1. Melanie

          März 24, 2022 at 12:04 pm

          Liebe Nadine, vielen Dank für deinen schönen Kommentar 😊
          Ich habe mich sehr gefreut und das mit den Datteln werde ich nächstes Mal auch ausprobieren!

  • Lina

    Januar 29, 2020 at 7:17 pm

    Hallooo 🙂

    Ich freue mich schon das Rezept auszuprobieren. Muss man denn Kokosöl nehmen, oder kann man auch einfach herkömmliches Pflanzenöl benutzen ? ?

    1. Melanie

      Januar 30, 2020 at 10:16 am

      Hallo Lina ?

      Du kannst auch ein ganz herkömmliches Pflanzenöl benutzen!

      Lass mich wissen, wie dir das Rezept geschmeckt hat ?

  • Silvia

    April 4, 2020 at 6:21 am

    5 stars
    Liebe Melanie,
    Super Rezept. Wird glaub ich jetzt jedes Wochenende unser Frühstück 🙂

    Bei wieviel Grad soll es denn in den Ofen?

    Ganz liebe Grüsse
    Silvia

    1. Melanie

      April 4, 2020 at 8:29 am

      Liebe Silvia,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Ich habe mich sehr gefreut ?
      Ich habe es bei 180° gebacken.

      Lass es dir schmecken ?

      Lieben Gruß,
      Melanie

  • Janina

    April 30, 2020 at 10:01 am

    5 stars
    Habe mein erstes Oatmeal mit diesem Rezept zubereitet und war skeptisch, weil ich nicht der riesen Haferflocken Fan bin. Was soll ich sagen ??‍♀️ Heute hab’s schon das zweite mal baked oatmeal zum Frühstück. Es schmeckt einfach mega lecker und man kann es mit unterschiedlichen Gewürzen, Obst oder anderer Pflanzenmilch jedes Mal auf eine neue Art zubereiten.

    1. Melanie

      April 30, 2020 at 1:36 pm

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar Janina! Freut mich, dass es dir schmeckt ?

  • Claudia

    Mai 14, 2020 at 5:07 am

    Hallo, ist das Kokosöl zum Einfetten der Form gedacht? Denn in der Anleitung finde ich nur das Vermischen der trockenen Zutaten und dann den Agavensirup und die Milch sie vermischt werden.

    Liebe Grüße

    Claudia

    1. Melanie

      Mai 14, 2020 at 8:21 am

      Hallo Claudia,

      danke für die Info! Ich habe es jetzt ergänzt. Füge noch geschmolzenes Kokosöl hinzu.

      Lieben Gruß,
      Melanie

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Previous Post Next Post