Vegane Bananen-Pancakes mit Schokoladenstückchen




Springe zu Rezept





Wer liebt es nicht Pancakes zum Frühstück zu essen? Letztens hatte mal wieder Lust auf ein ganz neues Rezept. Da ich mal wieder überreife Bananen übrig hatte, kam ich auf die Idee Chunky Monkey Pancakes zu machen. Im Grunde sind es Bananen-Pancakes mit Schokoladenstückchen und Walnüssen. Diese Kombination ist unglaublich lecker und absolut zu empfehlen. Am liebsten mag ich es Pancakes am Sonntag zu frühstücken oder als Snack zuzubereiten. Auch ohne Milch und Eier gelingen Pancakes sehr gut!


Vegane Bananen-Pancakes


Wie macht man die besten veganen Bananen-Pancakes?

Pancakes kann man ganz einfach ohne Milch und Eier zubereiten. Für dieses Rezept habe ich einfach Hafermilch benutzt und als Ei-Ersatz dient tatsächlich schon die Banane. Das Heißt für ein Ei eine reife halbe Banane mit der Gabel zerdrücken.

Ich bin ein Dinkelmehl Liebhaber und deswegen habe ich das Mehl auch wieder für diese Pancakes verwendet. Dinkelmehl ist eine gesunde Alternative zu Weizenmehl. Dinkel enthält mehr und höherwertiges Eiweiß, mehr Vitamine und Mineralstoffe. Außerdem hat Dinkel einen hohen Anteil an Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren. Deswegen kann ich euch Dinkel nur ans Herz legen! 🙂

Bereits für meinen Karottenkuchen, Bananenbrot, Bananen Schoko Muffins sowie die Kürbis-Pancakes habe ich Dinkelmehl benutzt.

Diese Pancakes sind auch noch ultra fluffig. Ich liebe es und deswegen probiere ich in der Küche viel aus, damit sie noch fluffiger werden. Diese Pancakes sind mir diesbezüglich wirklich gut gelungen. Die richtige Menge an Backpulver ist wichtig. Zusätzlich sollte man die nassen sowie trockenen Zutaten seperat vermischen. Es hilft auch den Teig etwas ziehen zu lassen und die Pancakes nicht direkt in die Pfanne zu werfen.



Pancakes mit Schokoladenstückchen



Gesunde Zubereitung von Pancakes

Dadurch, dass die Pancakes ganz ohne Zucker, Weizenmehl und Milchprodukte auskommen, sind sie gesünder als die gängigen Varianten. Außerdem beinhalten die Pancakes zusätzlich noch gemahlene Walnüsse, die reichlich Antioxidantien enthalten, welche in unserem Körper freien Radikalen entgegenwirken. Des Weiteren sind sie reich an Omega-3-Fettsäuren, Vitamine, Mineralstoffe sowie Zink.

Weitere gesunde Zutaten sind Kokosnussöl, Banane sowie Cashewmus. Deshalb könnt ihr diese Pancakes ganz ohne schlechtes Gewissen schlemmen.

Topping-Ideen für die perfekten Pancakes

Toppings sind besonders wichtig für die perfekten veganen Pancakes zum Frühstück. Es gibt gesunde Kombinationen aber natürlich auch eher ungesunde Varianten. Die gesunde Variante wäre zum Beispiel eine leckere Blaubeer- oder Erdbeersoße zuzubereiten, Früchte hinzuzufügen oder Ahornsirup über die Pancakes zu geben. Sehr lecker ist es aber auch Cashewmus oder Peanut Butter über die Pancakes zu verteilen. Schokoladensoße ist für alle Schoko-Fans natürlich auch nicht zu verachten aber gehört dann eher zur ungesunden Kombination. Ab und an braucht man das aber auch 😀


Bananen Pancakes mit Sternen



Diese veganen Bananen-Pancakes sind:

  • gesund
  • lecker
  • fluffig
  • vegan
  • leicht zuzubereiten
  • sättigend
  • ohne Zucker



Pancakes Vegan Banane



Vegane Banane-Pancakes mit Schokoladenstückchen

Vegane Bananen-Pancakes
Gericht Frühstück
Keyword pancakes, vegan
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Portionen: 8 Pancakes

Zutaten

  • 100 gr Dinkelmehl
  • 50 gr Walnüsse
  • 1 Banane
  • 100 ml Hafermilch
  • 1 EL Kokosnussöl
  • 2 EL Cashewmus
  • 3 EL Agavensyrup
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 20-30 gr Schokoladenstückchen

Anleitungen

  • In einer kleinen Schüssel die Bananen mit einer Gabel zerdrücken.
  • Fügt die flüssigen Zutaten hinzu, mischt alles gut zusammen.
    Wichtig: Kokosöl schmelzen und mit Milch, die Raumtemperatur hat, mischen. (Da Kokosöl bei Zimmertemperatur fest ist, wird es durch kalte Zutaten wieder fest und bildet Klumpen.)
  • Mischt die restlichen trockenen Zutaten separat zusammen.
  • Dann mischt unter rühren die trockenen Zutaten mit in die flüssigen Zutaten.
  • Fügt die Schokoladenstückchen hinzu.
  • Gebt Kokosnussöl oder vegane Butter in die Pfanne und bratet die Pancakes.



Fluffige Pancakes


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.