• English

Healthy Vegan Recipes and Desserts @Plantifulheart

Brokkoli Kartoffel Auflauf (gesund und lecker)

Springe zu Rezept




Heute gibt es bei mir ausnahmsweise keine Thai Gericht 😀 Ich liebe Aufläufe, aber ich mache sie leider relativ selten, warum auch immer?! Im Grunde sind Aufläufe auch schnell gemacht und man kann gut seine Kartoffeln verarbeiten. Außerdem ist diese Variante auch gut als Meal Prep geeignet, denn wenn du einen kompletten Auflauf machst, reicht dieser schon für ein paar Tage.

Veganer Kartoffelauflauf


Veganen Käse selber machen

Diesmal wollte ich aber einen ganz besonderen Auflauf ausprobieren, da ich nur einmal bisher veganen Käse ausprobiert habe (als Nacho Dip), dachte ich mir, das wäre doch mal wieder eine gute Gelegenheit. Zusätzlich ist dieser vegane Käse gesund. Ich bin völlig fasziniert davon, was man alles mit z. B. Cashewkerne zubereiten kann. Überhaupt man kann so viel ausprobieren mit Gewürzen und gesunden Zutaten. Deswegen finde ich gerade die vegane Küche so spannend.

Der vegane Käse besteht also aus Cashewkernen. Wichtig ist, dass ihr die Nüsse vorher in Wasser einweicht. Am besten ihr weicht diese schon am vorherigen Abend ein, damit sie am darauffolgenden Tag die perfekte Konsistenz haben. Aber wenn es schnell gehen soll, reicht es auch völlig aus, wenn ihr die Cashewkerne für ungefähr 3 Stunden einweichen lasst. Außerdem braucht ihr für den Käse Gemüsebrühe, Hefeflocken (sehr wichtig für den käsigen Geschmack!), 1 Zwiebel, Tapioka Stärke, 1 Knoblauchzehe und Salz. Dies müsst ihr alles zusammen cremig mixen. Diese Soße ist wirklich schnell hergestellt und dazu noch gesund!


Kartoffelauflauf


Einfache und leckere Zubereitung Brokkoli Kartoffel Auflauf

Am aufwendigsten ist es tatsächlich die rohen Kartoffeln zu schneiden aber ansonsten ist alles sehr schnell zubereitet und der Auflauf muss nur noch ab in den Ofen. Das dauert aber leider etwas länger, trotzdem es lohnt sich! 🙂

Ich liebe Brokkoli sehr und finde die Kombination mit dem veganen Käse sehr lecker! Zusätzlich habe ich noch Lauch rein geschnippelt, denn von diesem Gemüse bin ich auch ein großer Fan. Meiner Meinung nach ist das die perfekte Kombination für einen Auflauf.

Außerdem gefällt es mir, dass dieses Rezept komplett ohne Sahne auskommt. Erst wusste ich nicht so richtig, wie man einen Auflauf ohne Sahne macht. Gibt es jemanden von euch der Sahne nicht verträgt? Selbst die ganzen veganen Alternativen vertrage ich nicht. Bauchschmerzen sind dann auf jeden Fall vorprogrammiert… Zusätzlich macht der Verzicht auf Sahne den Auflauf noch gesünder!




Dieser Brokkoli Kartoffel Auflauf ist:

  • Vegan
  • Glutenfrei
  • Ohne Sahne
  • Einfach zubereitet
  • Cremig
  • Gesund
  • Sehr lecker!
  • Sättigend



Brokkoli Kartoffel Auflauf

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Arbeitszeit1 Std. 5 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Für den Auflauf:

  • 7 – 10 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Lauch
  • 200 gr Brokkoli

Für die Käsesoße:

  • 150 gr Cashewkerne
  • 235 ml Gemüsebrühe Mit Wasser aufgegossen
  • 2 – 4 EL Hefeflocken
  • 1 EL Zwiebel
  • 1 EL Tapiokastärke
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Salz

Anleitungen

  • Zwiebeln, Knoblauch und Lauch in Stücke schneiden.
  • Rohe Kartoffeln in Scheiben schneiden. 
  • Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne kurz anbraten.
  • Alles zusammen gut in einer Auflaufform verteilen. 
  • Die eingeweichten Cashewkerne abspülen und abtropfen lassen. 
  • Gebt alles zusammen für die Käsesoße in einen Mixer und cremig mixen.
  • Dann fügt einen Teil der Soße zu dem Auflauf hinzu, gut durchmischen und gießt den Rest über euren Auflauf. 
  • Der Auflauf muss für ungefähr 50 Minuten in den Backofen bei 200° Ober- und Unterhitze. Die Kartoffeln müssen gar sein, deswegen dauert die Backzeit etwas länger. 



Veganer Auflauf



Falls ihr nach weiteren Inspirationen zum Abendessen sucht, dann schaut doch einmal bei meinem gelben Curry mit Tofu oder geröstetem Blumenkohl mit Curry vorbei. Auch ein sehr leckeres und schnelles Gericht ist außerdem mein veganes Pad Thai.