Einfache Apfel-Zimt-Muffins

September 22, 2020Melanie

Springe zu Rezept

Die Apfel-Zimt-Muffins sind der perfekte Snack für die Herbstzeit. Ich liebe diese Kombination, besonders noch mit knusprigen Streuseln auf den Muffins. Es duftet nicht nur in der Wohnung gut, sondern sie schmecken auch einfach himmlisch! Die Muffins sind fluffig und saftig. Außerdem sind sie so einfach gemacht und sie kommen komplett ohne Ei sowie Milchprodukte aus.

Apfel-Zimt-Muffins

Der Herbst kehrt ein und nun habe ich direkt für dich ein herbstliches Rezept parat. Die Apfel-Zimt-Kombination ist mein Favorit in der Herbstzeit, neben den Kürbis Rezepten. Es gibt bereits leckere Apfel Rezepte auf meinem Blog, die ich auch sehr empfehlen kann, besonders natürlich jetzt in der Herbstzeit, und zwar ein schnelles Apple Crumble Rezept sowie einen leckeren amerikanischen Apfelkuchen mit Dattelkaramell. Es gibt einfach nichts Besseres als ein Stück von diesem Apfelkuchen zur Kaffeezeit oder die Apfel-Zimt-Muffins.

Die Apfel-Zimt-Muffins sind außerdem sehr fluffig und saftig geworden. Zusätzlich habe ich noch Streusel hergestellt, direkt nach dem Backen sind sie so knusprig. Die Kombination kann ich nur empfehlen! Das Muffin Rezept ist so einfach gemacht. Im Endeffekt musst du nur die Zutaten vermischen und schon gehen die Muffins in den Ofen. Die Streusel sind natürlich optional aber mit wenigen auch Zutaten sehr einfach gemacht. Es gibt einen netten Nebeneffekt, und zwar duftet die Küche nach dem Backen einfach nur fantastisch :-).

Einfaches-Muffin-Rezept

Zutaten Apfel-Zimt-Muffins

Folgende Zutaten benötigst du für die Apfel-Zimt-Muffins:

  • Dinkelmehl enthält viele Vitamine und Nährstoffe. Außerdem bekommen die Muffins durch die Zugabe von Dinkelmehl einen leicht nussigen Geschmack. Das passt einfach perfekt zu der Apfel-Zimt-Kombination!

  • Mineralwasser macht die Muffins locker und fluffig.

  • Öl gibt den Muffins eine saftige Konsistenz. Zum Backen eignene sich Oliven-, Kokos- sowie Sonnenblumenöl.

  • Süßungsmittel: Für die Muffins kannst du ein Süßungsmittel nach deiner Wahl benutzen. Ich habe eine Mischung aus Kokosblütenzucker und braunen Zucker verwendet. Du kannst aber auch Agaven-,Dattel- oder Ahornsirup benutzen.

  • Apfelmus und Äpfel: Apfelmus ist die Ei-Alternative und ich habe die Apfelsorte Braeburn verwendet, da sie leicht süßlich sind.

  • Gewürze: Zimt, Zitronenschale, Vanille, Salz

  • Backpulver

Möchtest du lieber eine andere Muffin Variante ausprobieren? Dann kannst du auch diesen Teig für andere Muffin Variationen nutzen, wie zum Beispiel Schoko, Blaubeere oder mit anderen Früchten experimentieren. Außerdem habe ich noch weitere Muffin Rezepte für dich, die dir gefallen könnten. Den Zusatz von Gemüse macht Muffins nämlich auch sehr saftig und das Gemüse schmeckt man überhaupt nicht heraus, wie bei den Muffins mit Karotten und einer Frischkäsecreme sowie Zucchini Zitronen Muffins.

Falls du eine andere Variante der Muffins ausprobierst, dann lass es mich doch gerne in den Kommentaren wissen!

Zubereitung Apfel-Zimt-Muffins – So geht’s!

Welche Küchenutensilien benötigst du für das Muffin Rezept? 1 Muffinform, 2 Rührschüsseln, 1 Messer, 1 Schneidebrett und 1 Schneebesen und deine Hände ;-).

Schritt 1: Den Teig herstellen

  1. Schäle und entkerne die Äpfel. Schneide sie in kleine Stücke. Vermische in einer Rührschüssel die trockenen Zutaten miteinander. Rühre das Apfelmus unter. In einer weiteren Rührschüssel Mineralwasser mit Öl vermischen. Gebe die Mischung zu den trockenen Zutaten. Verrühre alles zu einem cremigen Teig. Apfelstücke unter den Teig heben.

Schritt 2: Die Streusel herstellen

  1. Vermische die trockenen Zutaten miteinander und dann füge die weiche Butter hinzu. Reibe die Teigmischung zu Bröseln mit den Händen.

2. Fette die Muffinformen mit etwas Butter/Margarine ein. Verteile den Teig auf die Muffinförmchen und füge die Streusel hinzu. Der Teig reicht für 12 Muffins.

3. Lasse die Muffins kurz abkühlen und genieße sie noch warm. So schmecken die Muffins am besten. Die Streusel sind übrigens schön knusprig. Nach ein paar Tagen werden sie allerdings weich. Deshalb brauche die Muffins am besten so schnell wie möglich auf oder bestreue nicht alle Muffins mit Streuseln.

Aufbewahrung der Muffins

Die Muffins mit Streuseln sollten innerhalb 1 – 2 Tage aufgebraucht werden, da die Streusel direkt nach dem Backen schön knusprig sind. Die Apfel-Zimt-Muffins halten sich, in einem luftdichten Behälter, für 7 Tage bei Raumtemperatur. Übriggebliebene Muffins kannst du auch portionsweise einfrieren.

Muffins mit Streuseln

Dieses Apfel-Zimt-Muffins Rezept ist:

  • Einfach gemacht
  • Ohne Eier
  • Ohne Milchprodukte
  • Herbstlich
  • Fluffig
  • Soo lecker
  • Vielseitig
  • Ein toller Snack To-Go
Weitere pflanzliche Snack Rezepte für den Herbst:
Wie gefällt dir das Rezept?

Ich würde mich sehr über dein Feedback freuen! Wenn du die Apfel-Zimt-Muffins ausprobierst, dann hinterlasse mir doch gerne ein Kommentar mit einer ⭐️ Bewertung. Bist du bei Instagram aktiv? Wenn du ein Bild von diesem Rezept postest, dann verlinke mich unbedingt mit @plantiful.heart, damit ich deine Kreation auch sehen kann! 🤩

Apfel-Zimt-Muffins

Apfel-Zimt-Muffins Mini
Gericht Dessert, nachtisch, Snack
Keyword Apfel, Apfel-Zimt-Muffins, Herbstliche Rezepte, Muffins, Vegane Snacks, Zimt
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Portionen: 12 Muffins

Zutaten

Für die Muffins:

  • 250 gr Dinkelmehl
  • 150 ml Mineralwasser
  • 125 gr Kokosblütenzucker Alternativ: Brauner Zucker, Agavendicksaft
  • 80 ml Olivenöl Alternativ: Kokosöl
  • 60 gr Apfelmus
  • 3 Äpfel
  • 2 EL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 1 Prise Salz

Für die Streusel: (OPTIONAL)

  • 75 gr Dinkelmehl
  • 30 gr Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 45 gr weiche Butter
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Schäle und entkerne die Äpfel. Schneide sie in kleine Stücke. 
  • Vermische in einer Rührschüssel Dinkelmehl, Kokosblütenzucker, Backpulver, Zimt, Vanille Extrakt, Zitronenschale und Salz miteinander. Mische das Apfelmus unter.
  • Danach verrühre in einer separaten Rührschüssel Mineralwasser mit Öl. Gebe die Mischung zu den trockenen Zutaten. Verrühre alles zu einem cremigen Teig und hebe nun die Apfelstücke unter den Teig.
  • Für die Streusel: Vermische die trockenen Zutaten miteinander und dann füge die weiche Butter hinzu. Reibe die Teigmischung zu Bröseln mit den Händen.
  • Fette die Muffinformen mit etwas Butter/Margarine ein. Verteile den Teig auf die Muffinförmchen und füge die Streusel hinzu.
  • Backe die Muffins bei 180° für 20 Minuten.
  • Lasse die Muffins kurz abkühlen und genieße sie noch warm.

Notizen

Die Streusel sind übrigens schön knusprig. Nach ein paar Tagen werden sie allerdings weich. Deshalb brauche die Muffins am besten so schnell wie möglich auf oder bestreue nicht alle Muffins mit Streuseln.
 

Bist du aktiv bei Pinterest? und gefällt dir das Rezept? Dann pinne folgendes Bild doch gleich bei Pinterest! 😀 Den Pinterest Button findest du unter dem Bild.

Apfel Zimt Muffins Pint

*Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links ein Produkt bestellst, dann erhalte ich eine kleine ProvisionNatürlich entstehen dir dadurch keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, die mir persönlich gefallen und die ich auch selber verwende.

Verpasse kein einziges Rezept mehr!

Abonniere den Newsletter und erhalte ein kostenloses E-Book mit über 15 süßen Rezepten.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Previous Post Next Post