Veganer Käsekuchen mit Blaubeeren

Mai 1, 2020Melanie

Springe zu Rezept

Dieser vegane Käsekuchen ist ein köstlicher erfrischender Snack. Der Kuchen ist perfekt für die Sommerzeit geeignet, besonders mit Beeren gefüllt. Nicht nur die Frischkäse Cashew Creme macht diesen Käsekuchen so lecker, sondern kombiniert mit einem saftigen Brownie Boden und einer Salzkaramell Sauce, schmeckt dieser Kuchen einfach nur himmlisch. Das Rezept ist einfach gemacht und nach Belieben veränderbar.

Käsekuchen ohne Ei

Käsekuchen ist neben dem Apple Pie mein absoluter Lieblingskuchen, deshalb freue ich mich euch dieses leckere Käsekuchen-Rezept vorzustellen. Dieser Käsekuchen passt perfekt zum Frühling oder Sommerzeit, da der Kuchen luftig-locker ist. Besonders mit Obst kombiniert schmeckt der Kuchen sehr erfrischend und einfach nur lecker. Welches Obst passt am besten zu dem Käsekuchen? Beeren, Mandarine und Kirschen. Natürlich kannst du diesen veganen Käsekuchen auch ganz ohne Obst genießen. Das Rezept gehört definitiv nicht zu den gesündesten Rezepten auf meinem Blog aber es kommt, wie bei allem, auf die Balance an :-). Auch diesen Käsekuchen kannst du gesünder zubereiten, in dem du einen anderen Boden verwendest und kein Salzkaramell benutzt. Ich muss dazu sagen, dass das Salzkaramell ein kleines Highlight für mich war. Ich bin ein großer Fan von klassischem Karamell. Die Zugabe von Salz gibt dem Karamell eine ganz besondere Note. Ich hatte einiges übrig von dem Salzkaramell und habe es zum Beispiel auf mein Bananenbrot gegeben. Du kannst es auch für Popcorn, Kekse, Eis, Pancakes und vieles mehr benutzen.

Zutaten veganer Käsekuchen

Du kannst den Käsekuchen je nach Belieben verändern. Das Salzkaramell ist optional und den Brownie Boden kannst du auch abwandeln. Für die Frischkäse Cashew Creme brauchst du nur 7 Zutaten. Die Creme ist glutenfrei. Falls du den Kuchen komplett glutenfrei herstellen möchtest, dann kannst du zum Beispiel einen Dattel-Nuss-Boden zubereiten. Das wäre zusätzlich eine gesündere Variante des Kuchens.

Für den Brownie Boden benötigst du nur ein paar einfache Grundzutaten:

  • Mehl – Ich benutze am liebsten Dinkelmehl. Du kannst dich aber auch für eine andere Mehlsorte entscheiden.

  • Schokolade – Für die vegane Variante benutze am besten eine Zartbitter-Schokolade. Ich verwende häufig eine Zartbitter Kuvertüre. Bist du kein Zartbitter Fan? Dann benutze einfach eine Vollmilch Reis-Schokolade.

  • Zucker – Für den Boden habe ich klassischen Zucker benutzt. Möchtest du den Brownie Boden gesünder gestalten? Dann benutze eine Zuckeralternative deiner Wahl.

  • Apfelmus – Apfelmus ist der Ei-Ersatz für den Brownie Boden. Durch das Apfelmus wird der Boden sehr saftig. Apfelmus eignet sich auch generell als Ei-Ersatz für süßes Gebäck. Mehr dazu findest du bei meinem Dinkel Pancakes Rezept!

  • Weitere Zutaten: Butter, Milch, Backpulver, Salz, Vanille-Extrakt
Veganer Käsekuchen

Zutaten für die Frischkäse Cashew Creme:

  • Cashewkerne – Cashewkerne macht die Creme etwas reichhaltiger und gesünder. Möchtest du die Creme ohne Nüsse herstellen? Dann gebe einfach mehr Frischkäse hinzu! Käsekuchen ohne backen? Ja, das ist möglich und zwar besteht dieser Blaubeer-Käsekuchen nur aus einer Cashewcreme.

  • Frischkäse – Es gibt bereits schon einige Frischkäse Alternativen. Es ist egal welche du benutzt.

  • Kokosmilch – Benutze nur Vollfett-Kokosmilch, damit die Füllung schön cremig wird.

  • Agavendicksaft – Du kannst auch andere Süßungsmittel verwenden, wie zum Beispiel Ahorn- oder Reissirup.

  • Weitere Zutaten: Butter, Speisestärke, Vanille-Extrakt, Zitronensaft, Blaubeeren

Das Salzkaramell ist mit nur 4 Zutaten sehr schnell und einfach gemacht:

  • Butter
  • Kokosmilch (auch die Vollfett Variante) – Alternativ: vegane Sahne
  • Zucker
  • ein wenig Meersalz
  • Vanille-Extrakt (Optional)

Falls du eine andere Variante von diesem Käsekuchen ausprobierst, dann lass es mich doch gerne in den Kommentaren wissen!

Kuchen mit Salzkaramell

Käsekuchen mit Brownie Boden und Salzkaramell – So geht´s

Für den Käsekuchen benötigst du einen Mixer, eine Springform, einen Schneebesen, eine Rührschüssel, einen Topf und eine passende Schüssel, um die Schokolade zu schmelzen und einen Holzlöffel.

Als erstes musst du die Cashewkerne vorbereiten. Weiche die Cashewkerne am besten über Nacht oder mindestens 3 Stunden vor der Zubereitung in Wasser ein.

1. Stelle den Brownie Boden her

Zuerst schmelze die gehackte Schokolade über einem Wasserbad. Gebe die Schokolade in eine Schüssel. Achte darauf, dass die Schüssel in einen Topf passt. Erhitze etwas Wasser in einem Topf und setze die Schüssel zum Schokolade schmelzen auf den Topf. Lasse bei niedriger Hitze die Schokolade schmelzen und rühre diese gelegentlich um. Füge nun die Butter hinzu, lasse diese in der Schokolade schmelzen und danach gebe noch den Zucker sowie Vanille-Extrakt in das Schoko-Butter-Gemisch.

Vermische die trockenen Zutaten miteinander. Gebe die Milch sowie das Apfelmus dazu und verrühre alles gut miteinander. Nun kommt die Schoko-Mischung hinzu. Alle Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren und in eine eingefettete Springform geben.

2. Stelle die Frischkäse Cashew Creme her

Die Frischkäse Cashew Creme ist so einfach gemacht. Gieße das Wasser von den Cashews ab. Nun gebe alle Zutaten für die Frischkäse Cashew Creme in einen Mixer und vermische die Zutaten zu einer cremigen Masse. Möchtest du Obst hinzufügen? Dann gebe die Früchte zu der Creme und verrühre diese noch einmal gut.

3. Stelle das Salzkaramell her – Eine gute Gelegenheit damit die Wartezeit zu verbringen 😉

Während du auf den Kuchen wartest, kannst du direkt das Salzkaramell zubereiten. Dafür brauchst du wieder einen Topf. Achte darauf einen Holzlöffel zu benutzen und das Salzkaramell nicht alleine zu lassen. Es braucht deine volle Aufmerksamkeit :-D. Erhitze Zucker in einem Topf und achte darauf den Zucker ständig umzurühren, sonst brennt dieser schnell im Topf an. Es dauert ein paar Minuten bis der Zucker flüssig ist. Achtung: Füge die Butter hinzu und nehme etwas Abstand, es könnte spritzen. Lass die Butter, weiterhin, unter rühren, in der Masse schmelzen und dann gebe die Kokoscreme vorsichtig hinzu. Die Creme sollte bereits goldbraun sein. Nehme den Topf vom Herd, füge Salz sowie Vanille-Extrakt hinzu. Lasse das Salzkaramell abkühlen.

Du kannst den veganen Käsekuchen bis 5 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Du kannst den Käsekuchen auch einfrieren.

Dieser vegane Käsekuchen mit Blaubeeren ist

  • Vegan (ohne Ei)
  • Mit Blaubeeren
  • Erfrischend
  • Mit Karamell
  • Einfach zu machen
  • Perfekt für den Sommer
  • Lecker
  • ein toller Geburtstagskuchen
Käsekuchen
Weitere leckere pflanzliche Dessert Ideen, die dir auch gefallen könnten
Käsekuchen mit Blaubeeren
Wie gefällt dir das Rezept?

Ich würde mich sehr über dein Feedback freuen! Wenn du diesen Käsekuchen ausprobierst, dann hinterlasse mir doch gerne ein Kommentar mit einer ⭐️ Bewertung. Bist du bei Instagram aktiv? Wenn du ein Bild von diesem Rezept postest, dann verlinke mich unbedingt mit @plantiful.heart, damit ich deine Kreation auch sehen kann! 🤩

Käsekuchen mit Brownie Boden und Salzkaramell

Käsekuchen ohne Ei
Gericht Dessert, nachtisch, Snack
Keyword Blaubeeren, Brownie, Früchte, Käsekuchen, Käsekuchen ohne Ei, Salzkaramell, Vegane Rezepte
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 5 Min.
Arbeitszeit1 Std. 35 Min.
Portionen: 10 Stücke

Zutaten

Brownie Boden

  • 100 gr Dinkelmehl
  • 100 gr Butter
  • 100 gr Schokolade
  • 150 gr Zucker
  • 120 gr Apfelmus
  • 50 ml Hafermilch
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz

Frischkäse Cashew Creme Füllung

  • 250 gr Blaubeeren Je nach Belieben
  • 250 gr Frischkäse
  • 200 ml Kokosmilch Vollfett – Benutze die Creme
  • 180 gr Cashewkerne
  • 120 gr Agavendicksaft
  • 30 gr Butter
  • 15 ml Zitronensaft
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz

Salzkaramell (Optional)

  • 100 gr Butter
  • 150 ml Kokosmilch Vollfett – Benutze die Creme / Alternativ: Sahne
  • 150 gr braunen Zucker Oder raffinierten Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Vanille-Extrakt

Anleitungen

Brownie Boden

  • Schmelze die gehackte Schokolade über einem Wasserbad. (s. Text "Stelle den Brownie Boden her" falls du wissen möchtest, wie ich die Schokolade schmelze)
  • Schokolade schmelzen und rühre diese gelegentlich um. Füge nun die Butter hinzu, lasse diese in der Schokolade schmelzen und danach gebe noch den Zucker sowie Vanille-Extrakt in das Schoko-Butter-Gemisch.
  • Vermische Dinkelmehl, Backpulver und Salz miteinander. Gebe die Milch sowie Apfelmus hinzu und verrühre alles gut miteinander. Nun vermische alles mit der Schoko Mischung zu einer cremigen Masse.
  • Gebe den Brownie Teig in eine eingefettete Springform. Backe den Brownie Boden bei 160° ungefähr 15 Minuten.

Frischkäse Cashew Creme

  • Cashews für mind. 3 Stunden in Wasser einweichen. Gieße das Wasser ab und gebe die Cashewkerne sowie Frischkäse, Kokoscreme, Agavendicksaft, Butter, Zitronensaft, Speisestärke, Vanille-Extrakt und Salz in einen Mixer. Vermische alles zu einer cremigen Masse mit den Blaubeeren.
  • Verteile die Creme auf dem Brownie Boden und backe den Käsekuchen bei 170° für 50 Minuten. Falls der Teig zu schnell braun wird, drehe die Gradzahl runter. Backe den Kuchen lieber bei einer niedrigen Gradzahl als zu hoch.
  • Am besten du lässt den Käsekuchen komplett abkühlen und noch besser wird das Ergebnis, wenn du den Kuchen über Nacht oder zumindest für ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen lässt. So wird der Kuchen schön fest.

Salzkaramell (Optional)

  • Für das Salzkaramell brauchst du einen Topf. Achte darauf einen Holzlöffel zu benutzen und das Karamell nicht außer Acht zu lassen.
  • Erhitze Zucker in einem Topf und achte darauf den Zucker ständig umzurühren, sonst brennt dieser schnell im Topf an. Es dauert ein paar Minuten bis der Zucker flüssig ist.
  • Füge die Butter hinzu und nehme etwas Abstand, es könnte spritzen. Lass die Butter, weiterhin, unter rühren, in der Masse schmelzen und dann gebe die Kokoscreme vorsichtig hinzu. Das Salzkaramell sollte bereits goldbraun sein. Nehme den Topf vom Herd, füge Salz sowie Vanille-Extrakt hinzu.
  • Lass das Salzkaramell abkühlen. Ich habe nur wenig Salzkaramell auf den Kuchen gegeben. Du wirst einiges davon übrig haben und für andere Leckereien benutzen können. Du kannst es bis zu 4 Wochen, zum Beispiel in einem Einmachglas, aufbewahren.

Bist du aktiv bei Pinterest? und gefällt dir das Rezept? Dann pinne folgendes Bild doch gleich bei Pinterest! 😀 Den Pinterest Button findest du unter dem Bild.

*Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links ein Produkt bestellst, dann erhalte ich eine kleine ProvisionNatürlich entstehen dir dadurch keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, die mir persönlich gefallen und die ich auch selber verwende.

Verpasse kein einziges Rezept mehr!

Abonniere den Newsletter und erhalte ein kostentloses E-Book mit über 15 süßen Rezepten.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Previous Post Next Post