Gesündere Zimtsterne selber machen

Dezember 24, 2021Melanie

Zimtsterne sind ein Klassiker zur Weihnachtszeit und so einfach Zuhause herzustellen. Für die Kekse brauchst Du nur wenige Zutaten und sie kommen komplett ohne Ei sowie Mehl aus. Außerdem ist das Rezept gesünder, da weniger Zucker enthalten ist und hauptsächlich gesunde Zutaten verwendet werden. Für den Guss wird aufgeschlagener Aquafaba (Kichererbsenwasser) mit etwas Puderzucker verrührt. Die Plätzchen sind sehr geschmackvoll durch die Zugabe von Zimt, Mandeln und der Glasur.

Einfache Zimtsterne

Einfache Zimtsterne mit Aquafaba Guss

Nun habe ich noch ein Last Minute Plätzchen Rezept für Dich und zwar die traditionellen Zimtsterne, die zur Weihnachtszeit definitiv nicht fehlen dürfen! Ich dachte es wäre kompliziert die Plätzchen selber zumachen, aber da habe ich mich getäuscht. Ich würde behaupten, es ist mit das einfachste Plätzchen Rezept, da nur wenige Zutaten benötigt werden und der Teig so schnell hergestellt ist. Die Zusammensetzung aus Mandeln, Zimt sowie der erfrischenden Glasur ist so lecker und es ist überhaupt nicht notwenig so viel Zucker zu verwenden, was häufig in den klassischen Rezepten gemacht wird.

Was ist Aquafaba?

Aquafaba ist ganz einfach gesagt Kichererbsenwasser. Hättest Du gedacht, dass man daraus Eischnee bzw. eine Glasur herstellen kann?! Kichererbsenwasser hat nahezu keine Kalorien und ist vielfältig nutzbar. Mit Aquafaba kann man auch eine leckere Mousse au Chocolat vorbereiten oder Baiser herstellen. Allerdings schmeckt der Eischnee leicht nach Bohnen. Dadurch, dass Puderzucker sowie Zitronensaft mit eingerührt wird, fällt es gar nicht auf.

Möchtest Du nicht mit Aquafaba arbeiten? Dann verwende eine klassische Puderzucker Glasur oder gebe einfach nur etwas Puderzucker auf die Zimtsterne.

Übrigens, dieses Jahr sind meine Favoriten zur Weihnachtszeit diese Zimtsterne, die Dinkel Vanillekipferl und Nussecken.

Gesunde ZImtsterne

Wenige Zutaten – Vegane Zimtsterne

Für die Zimtsterne benötigst Du nur wenige Zutaten, die in jedem Supermarkt zu finden sind! Im Folgenden zeige ich Dir, welche Zutaten benötigt werden und wie Du diese abwandeln kannst.

  • Mandeln – Ganze Mandeln können selbst gemahlen werden oder man kauft direkt gemahlene Mandeln im Supermarkt. Du kannst auch gemahlene Haselnüsse hinzugeben. So werden die Zimtsterne schön nussig.

  • Leinsamen – Verwende ich in dem Rezept als Ei Alternative. Du kannst auch Chiasamen benutzen.

  • Mandelmus – Für einen intensiveren Geschmack und Zusammenhalt.

  • Zimt

  • Zitronenschale – Anstatt Zitronenschale, kannst Du Zitronensaft benutzen. Das gibt den Zimtsternen einen erfrischenden zitronigen Geschmack.

  • Kokosblütenzucker – Gibt den Zimtsternen die perfekte Süße. Alternativ, kannst Du Puderzucker benutzen.

  • Wasser – Um den Teig zusammenzuhalten.

Für den Aquafaba Guss:

  • Dose/Glas Kichererbsen
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
Zimtsterne selber machen

Zimtsterne Backen – So geht’s!

Zimtsterne selber machen ist so einfach. Für die Zubereitung brauchst du 1 Stern Ausstechform, 1 Rührschüssel, 1 kleinen Löffel, 1 Backmatte, 1 Handrührgerät (für den Aquafaba Guss), 1 Sieb.

  1. SCHRITT: Teig zubereiten

    Leinsamen-Ei herstellen (1 EL Leinsamen mit 3 EL Wasser verrühren), für 10 – 15 Minuten kalt stellen, damit es etwas eindickt. Währenddessen kannst Du schon den Teig zubereiten. Gemahlene Mandeln, Zimt, Zitronenschale und Kokosblütenzucker miteinander vermischen und dann die flüssigen Zutaten hinzufügen und mit den Händen verkneten bis ein glatter Teig entsteht. Keksteig kühl stellen.

  2. SCHRITT: Guss herstellen

    Das Wasser von den Kichererbsen mit einem Schuss Zitronensaft in eine Rührschüssel geben. Das Wasser mit einem Handrührgerät steif schlagen und danach Puderzucker dazu sieben. Verrühren bis der Puderzucker gut eingearbeitet ist.

    Achtung: Möchtest du eine Art Baiserhaube auf den Zimtsternen haben? Dann muss mehr Puderzucker als Kichererbsenwasser hinzugefügt werden, z. B. 20 ml Aquafaba und 60 gr Puderzucker.

  3. SCHRITT: Kekse verzieren und backen

    Teig auf einer Backmatte ausrollen. Den Teig nicht zu dünn ausrollen. Es sollte schon dicker sein. Der Teig lässt sich besser ausstechen und sie schmecken so schön saftig. Sternausstechform benutzen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegt Backblech verteilen.

    Verteile ruhig eine dicke Schicht von dem Eischnee auf die Kekse mit einem Teelöffel. Danach backe die Zimtsterne für ungefähr 7 Minuten.

    Lasse den Eischnee fest werden. Am besten über Nacht oder im Kühlschrank. Ansonsten hast Du eine Art Marshmallow-Creme auf den Plätzchen, was ich auch lecker fand :-).
Vegane Zimtsterne backen

Weitere leckere pflanzliche Rezepte für die Weihnachtstage:

Wie gefällt dir das Rezept?

Ich würde mich sehr über dein Feedback freuen! Wenn du das Rezept ausprobierst, dann hinterlasse mir doch gerne ein Kommentar mit einer ⭐️ Bewertung. Bist du bei Instagram aktiv? Wenn du ein Bild von diesem Rezept postest, dann verlinke mich unbedingt mit @plantiful.heart, damit ich deine Kreation auch sehen kann! 🤩

Zimtsterne Mini

Zimtsterne selber machen

Zimtsterne sind ein Klassiker zur Weihnachtszeit und so einfach Zuhause herzustellen. Für die Kekse brauchst Du nur wenige Zutaten und sie kommen komplett ohne Ei sowie Mehl aus. Außerdem ist das Rezept gesünder, da weniger Zucker enthalten ist und hauptsächlich gesunde Zutaten verwendet werden. Für den Guss wird aufgeschlagener Aquafaba (Kichererbsenwasser) mit etwas Puderzucker verrührt. Die Plätzchen sind sehr geschmackvoll durch die Zugabe von Zimt, Mandeln und der Glasur.
Drucken Pin Rate
Gericht: Desserts, Kekse, Nachspeise, Snacks
Land & Region: Deutschland
Keyword: Backen, Gesunde Snacks, Kaffeegebäck, Plätzchen, Vegan Backen, Weihnachtsplätzchen, Zimt, Zimtsterne
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 7 Minuten
Kühlen: 1 Stunde
Arbeitszeit: 27 Minuten
Portionen: 35 Kekse
Kalorien: 41kcal
Autor: Melanie

Zutaten

  • 200 gr gemahlene Mandeln
  • 60 gr Kokosblütenzucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1 EL Leinsamen (Mit 3 EL Wasser vermengen)
  • 2 EL Wasser

Glasur

  • 30 ml Aquafaba
  • 20 gr Puderzucker oder 70 gr Puderzucker für glatte Baiser-Schicht
  • 1 TL Zitronensaft

Anleitungen

  • Leinsamen-Ei herstellen: 1 EL Leinsamen mit 3 EL Wasser verrühren, für 10 – 15 Minuten kalt stellen, damit es etwas eindickt.
  • Währenddessen kannst Du schon den Teig zubereiten. Gemahlene Mandeln, Zimt, Zitronenschale und Kokosblütenzucker miteinander vermischen.
  • Leinsamen-Ei vorab in den Teig einarbeiten. Wasser sowie Nussmus hinzugeben, gut mit den Händen verkneten bis ein glatter Teig entsteht. Keksteig für 30 Min. – 1 Std. kühl stellen.
  • Das Wasser von den Kichererbsen mit einem Schuss Zitronensaft in eine Rührschüssel geben. Das Wasser mit einem Handrührgerät steif schlagen (erst niedrige Stufe und immer höher einstellen), danach Puderzucker dazu sieben. Verrühren bis der Puderzucker gut eingearbeitet ist. 
  • Teig auf einer Backmatte ausrollen. Den Teig nicht zu dünn ausrollen. Es sollte schon dicker sein. Der Teig lässt sich besser ausstechen und sie schmecken so schön saftig! Sternausstechform benutzen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegt Backblech verteilen.
  • Verteile ruhig eine dicke Schicht von dem Eischnee auf die Kekse mit einem Teelöffel. Danach backe die Zimtsterne bei 150° für ungefähr 7 – 8 Minuten. 

Notizen

Sollen die Zimtsterne knuspriger sein? Dann backe die Kekse etwas länger, aber aufpassen, dass die Glasur nicht zu braun wird oder die Kekse zu dunkel. 

Nutrition

Serving: 1Keks | Calories: 41kcal | Carbohydrates: 3g | Protein: 1g | Fat: 3g | Sodium: 3mg | Potassium: 1mg | Fiber: 1g | Sugar: 2g | Calcium: 12mg
Hast du das Rezept ausprobiert?Erwähne @plantiful.heart oder benutze den Hashtag #plantifulheart!

BEI PINTEREST FINDEST DU MICH UNTER PLANTIFULHEART. FALLS DIR DAS REZEPT GEFÄLLT, DANN PINNE GERNE FOLGENDES BILD 🤩

Vegane Zimtsterne
s

Verpasse kein einziges Rezept mehr!

Abonniere den Newsletter und erhalte ein kostenloses E-Book mit über 15 süßen Rezepten.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Previous Post Next Post