Go Back
+ servings
Indisches Curry Blumenkohl Rezept Mini

Aloo Gobi - Indisches Blumenkohl-Curry

Aloo Gobi ist ein Kartoffel-Blumenkohl-Curry und stammt aus der indischen Küche. Die würzige Tomatensauce schmeckt in Kombination mit Kartoffeln und Blumenkohl unglaublich lecker. Eine richtige Geschmacksexplosion durch die Gewürzvielfalt. Aloo Gobi ist außerdem sehr einfach gemacht und besteht aus gesunden Zutaten. Das Gericht ist glutenfrei und vegan.
Drucken Pin
Gericht: abendessen, Hauptgericht, Main Course
Land & Region: Indisch
Keyword: Aloo Gobi, Blumenkohl, Blumenkohl Curry, Indische Küche, Soßen, Vegane Rezepte, Vegetarisch
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Autor: Melanie

Zutaten

Aloo Gobi

  • 3 Kartoffeln
  • 1/2 Blumenkohlkopf
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 ml Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Garam Masala
  • 1 handvoll Koriander
  • 1 TL frisch geraspelter Ingwer
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz & Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 1/2 - 1 TL Chili OPTIONAL

Toppings & Beilagen (Optional)

Anleitungen

  • Blumenkohl in kleine Röschen schneiden, Kartoffeln würfeln, Zwiebel, Ingwer sowie Knoblauchzehen klein hacken.
  • Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer mit etwas Öl in einen Topf oder Wok geben und kurz anbraten.
  • Kartoffelstücke mit in den Wok geben, für 2 – 3 anbraten und dann die Blumenkohlröschen mit den Gewürzen hinzufügen. Brate alles zusammen nochmal für 3 Minuten.
  • Mit stückigen Tomaten, Wasser sowie Tomatenmark ablöschen. Verrühre alles gut miteinander.
  • Lasse das Blumenkohl-Curry ungefähr 15 – 20 Minuten mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze köcheln.
  • Falls dir das Curry zu trocken ist oder du zu wenig Flüssigkeit haben solltest, gebe noch mehr Wasser oder Joghurt hinzu, so wird das Aloo Gobi cremiger.

Notizen

Möchtest du die Cashews rösten? Dann gebe eine handvoll Nüsse in eine Pfanne, ohne Öl, und lasse die Cashews für ungefähr 2 - 3 Minuten rösten. 
Hast du das Rezept ausprobiert?Erwähne @plantiful.heart oder benutze den Hashtag #plantifulheart!