Einfaches Paprika Pesto Rezept (alla Calabrese – Vegan)


Springe zu Rezept


Penne Calabrese


Endlich gibt es mein erstes Pasta-Rezept hier auf diesem Blog. Eigentlich bin ich ein großer Pasta-Fan und ich esse auch sehr oft Nudeln. Trotzdem hat es so lange gedauert bis zu meinem ersten Pasta-Beitrag. Ich gebe zu, dass ich bis vor kurzem oft keine Lust hatte Soßen selber zumachen. Erstens hat mir ein guter Zerkleinerer gefehlt und zweitens ist Pasta mein to-go Food, wenn es schnell gehen soll. Das Heißt, ich koche schnell meine Pasta und am Ende kommt die Fertigsoße rauf.


Bei Fertigsoßen achte ich aber darauf, dass sie zumindest in Bio Qualität sind und nicht zu viele unnötige Inhaltsstoffe enthalten. Ich kann dir übrigens sehr, die Fertigpestos von dm empfehlen. In diesen Pestos sind wirklich nur gute und wenige Zutaten enthalten (das ist übrigens nicht gesponsert – sondern eine Herzensempfehlung, falls es mal schnell gehen soll).


Nun haben wir uns aber einen Zerkleiner zugelegt und dieser ist perfekt, um Soßen herzustellen. Der Zerkleiner von Grundig funktioniert sehr gut. Ich wollte dir erst ein Pasta-Gericht vorstellen, wenn ich die Soße komplett selber herstelle und es natürlich auch den Geschmackstest besteht. Im Grunde ist es super einfach Pesto selbst zumachen und ich kann es jedem nur empfehlen. Man kann so viele verschiedene Arten von Pestos ausprobieren. Die Soße reicht dann auch wirklich für ein paar Tage. Somit ist es auch das perfekte schnelle Gericht oder auch to-go Food für mich ;-))



Woraus besteht das Paprika Pesto (alla Calabrese)?

Für dieses Paprika Pesto benötigst du Nüsse. Wir haben Pinienkerne und Cashewkerne benutzt. Es ist wichtig, dass du diese vorher für ein paar Minuten röstet, denn dann entfalten sie einen sehr leckeren Geschmack im Pesto. Du kannst aber auch nur Pinienkerne benutzen.


Natürlich darf die rote Paprika nicht fehlen, davon benötigst du 2 Stück. Du musst die Paprika auf jeden Fall entkernen, klein schneiden und erst in den Mixer / Zerkleinerer geben. Da das Pesto Calabrese allgemein leicht scharf ist, wollten wir darauf natürlich nicht verzichten. Deshalb haben wir zwei rote Jalapenos hinzugefügt. Diese Jalapenos sind etwas milder.


Normalerweise ist das Pesto Calabrese nicht vegan, denn es beinhaltet ordentlich Käse. Als Käseersatz kannst du ganz einfach Hefeflocken hinzufügen. Hefeflocken haben einen käsigen Geschmack und sind zusätzlich noch gesund, besser geht´s nicht oder?


Auch diese Zutaten dürfen nicht fehlen: 1 – 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer sowie Olivenöl. Für den extra Kick gebt noch ein bisschen Sriracha hinzu 🙂 Achja und natürlich die passenden Nudeln!


Fun Fact: Dieses Rezept habe ich übrigens in Kooperation mit meinem Freund hergestellt…. Wundert euch nicht warum ich immer von „wir“ spreche :-))


Paprika Pesto Soße



Gesundheitsfakten über dieses Paprika Pesto Rezept

  • Nüsse enthalten gesunde Fette, sowie hochwertiges pflanzliches Protein
  • Paprika ist reich an Vitaminen und enthält Zink, Magnesium, Calcium, Kalium
  • Hefeflocken sind reich an Vitamin B1, B2, B5, B6 und Folsäure
  • Chilis enthalten dreimal soviel Vitamin C wie Zitrusfrüchte, zusätzlich machen sie auch noch glücklich (Der Körper schüttet beim Verzehr Endorphine aus)
  • Knoblauch enthält hohe Mengen an Antioxidantien – diese schützen uns vor Krankheiten
  • Olivenöl enthält ungesättigte Fettsäuren – Schutz vor Herzerkrankungen

Das ist doch eine unschlagbare Kombination oder?!


Falls ihr Lust habt auf andere Rezepte mit Chili, dann schaut doch mal bei meinem gelben Thai Curry mit Tofu (mild) vorbei oder soll es doch schärfer sein? Dann ist vielleicht mein grünes Thai Curry etwas für euch.

Pasta Calabrese


Welche Pasta passt am besten?

Was Pasta angeht, habe ich schon einiges ausprobiert und möchte euch für dieses Pesto auch direkt ein Tipp geben. Ich persönlich finde, zu dem Pesto passt am besten Penne, Tortiglioni oder auch Fusilli.


In letzter Zeit kaufe ich häufig Dinkel- oder auch Vollkornnudeln, da diese gehaltvoller sind. Das bedeutet, Vollkornnudeln halten dich länger satt. Sie machen auch nicht so süchtig, wie die Hartweizennudeln, denn der Insulinausstoß ist nach der Mahlzeit um einiges geringer.


Wenn ihr das Gericht komplett glutenfrei zubereiten wollt, dann benutzt einfach Hülsenfrüchte-Pasta oder glutenfreie Pasta.


Paprika Pesto (alla Calabrese)

Calabrese Penne Pesto
Gericht abendessen, Mittagessen
Keyword Käsesoße, Nudeln, Paprika, Paprika Pesto, Pasta, Pesto
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Portionen: 6 Portionen

Zutaten

  • 50 gr Cashewkerne
  • 50 gr Pinienkerne
  • 2 rote Paprikas
  • 30 gr Hefeflocken
  • 2 rote Jalapenos
  • 80 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sriracha
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Cashew– und Pinienkerne hinzugeben und für ein paar Minuten unter mittlerer Hitze rösten bis sie goldbraun sind.
  • Die Paprikas und Jalapenos entkernen und kleinschneiden. Schneidet auch die Knoblauchzehen klein.
  • Nun gebt die Nüsse, Paprikas, Knoblauch und Jalapenos in den Zerkleinerer und zerkleinert alles fein.
  • Fügt Hefeflocken, Sriracha sowie Olivenöl hinzu, alles nochmal gut durchrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Bewahre das Pesto in einem luftdichten Glas auf. Bedecke es mit einer Olivenöl Schicht, damit es sich im Kühlschrank länger hält. Du kannst es dann sogar bis zu 4 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.


*Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links ein Produkt bestellst, dann erhalte ich eine kleine ProvisionNatürlich entstehen dir dadurch keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, die mir persönlich gefallen und die ich auch selber verwende.



4 thoughts on “Einfaches Paprika Pesto Rezept (alla Calabrese – Vegan)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.